FAQ - Fragen und Antworten zu gtw-Online-Seminaren27.10.2020

Fragen und Antworten zum Ablauf von Online-Seminaren bei der gtw

Aufgrund der hohen Inzidenzraten in der Stadt München hat die gtw Weiterbildung GmbH zu Beginn der Woche entschieden, alle Lehrgangsveranstaltungen und Seminare wieder virtuell in Form eines interaktiv gestalteten Online-Seminars durchzuführen. Dies gilt zunächst bis zum 31.01.2021, damit alle Weiterbildungsinteressierten und Teilnehmer/innen Planungssicherheit haben. Für den Zeitraum danach werden wir im Lauf des Januar 2021 auf Grundlage der dann herrschenden Pandemie-Situation neu entscheiden. Besuchen Sie hierzu unseren Newsblog, der kontinuierlich aktualisiert wird.

Da wir immer wieder Nachfragen von Weiterbildungsinteressierten und Teilnehmer/innen bekommen, wie ein Online-Seminar bei der gtw konkret abläuft, haben wir nun nachfolgend einige Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt:

Was ist ein Online-Seminar?

Ein Online-Seminar ist eine Lehrveranstaltung, an der die Dozent/innen sowie die Teilnehmer/innen ortsunabhängig mit Hilfe eines PCs, Laptops/Notebooks oder Tablets teilnehmen – Smartphones eignen sich hierfür nur bedingt. Im Gegensatz zu einer Vorlesung, in der ein Dozent im Stil eines Vortrags Wissen an die Teilnehmer/innen vermittelt, gestaltet die gtw ihre Online-Seminare interaktiv. Das heißt, dass die Teilnehmer/innen zu jedem Zeitpunkt des Seminars über ihr Mikrofon (ergänzend auch über die Chat-Funktion) ihre Fragen direkt an die Dozent/innen stellen können. So gelingt es, einen  hohen Grad an Interaktion zwischen allen Beteiligten zu erzielen – auch Diskussionen unter den Teilnehmer/innen sind möglich. Zoom bietet zudem die Möglichkeit, virtuelle Arbeitsgruppen (sog. “Breakout-Sessions”) zu bilden. So können zwischendurch auch Aufgaben in kleineren Gruppen bearbeitet und anschließend im Hauptmeeting deren Lösung gemeinsam zusammengetragen bzw. besprochen werden.

Welche technischen Voraussetzungen benötige ich als Teilnehmer/in für Online-Seminare?

Um an einem Online-Seminar der gtw teilzunehmen, benötigen Sie keine spezielle Software. Die gtw nutzt die Meeting-Funktion des Videokonfernztools Zoom. Dieses Videokonferenztool ist webbasiert – ein funktionsfähiger Internetbrowser auf dem Endgerät, bspw. Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge, reicht aus.
Darüber hinaus sind folgende technischen Voraussetzungen für eine optimale Teilnahme erforderlich:

  • stabile Internetverbindung (möglichst mit LAN-Kabel, da stabiler als eine WLAN-Verbindung)
  • Mikrofon oder Heaset
  • Lautsprecher oder Headset
  • Kamera (in Laptops und Tablets verbaut) oder Webcam

Wir stellen unseren Teilnehmer/innen einen Leitfaden zur Verfügung, in dem die Benutzeroberfläche von Zoom mit Screenshots detailliert erläutert wird. Zusätzlich bieten wir allen Teilnehmer/innen an, im Vorfeld eines Seminars einen individuellen Termin für einen virtuellen “Technik-Check” mit uns zu vereinbaren. Dieser dauert in der Regel ca. 10-15 Minuten. So stellen Sie sicher, dass zum Zeitpunkt Ihres Seminars oder Ihrer Lehrveranstaltung alles klappt.

Wie bekomme ich Zugang zum Online-Seminar?

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie zunächst eine Eingangsbestätigung. Wenige Tage vor dem Seminartag versenden wir an die von Ihnen angegebene E-Mailadresse die Zugangsdaten für Ihr Seminar. Die E-Mail enthält eine URL sowie einen Kenncode. Auf die blau unterlegte URL (Internet-Link) klicken Sie dann wenige Minuten vor Seminarstart – Ihr Browser öffent sich. Sie werden dann aufgefordert, eine App (.exe) herunterzuladen und zu öffnen. Anschließend öffnet sich nach einigen Sekunden das Zoom-Fenster und Sie befinden sich im virtuellen Warteraum. Dort können Sie bereits die Funktionsfähigkeit Ihres Mikrofons und Ihres Lautsprechers testen. Pünktlich zum Seminarstart werden Sie vom Dozenten bzw. der Dozentin aus dem Warteraum in das Online-Seminar geholt. Das Seminar kann beginnen.

Werden die Online-Seminare aufgezeichnet?

Nein. Die gtw nutzt die Funktion zur Aufzeichnung der Seminare (u. a. aus datenschutzrechtlichen Gründen) nicht. Bei den Online-Seminaren der gtw handelt es sich ausschließlich um Live-Streams.

Wie nutze ich die Teilnahme an einem Online-Seminar optimal für mich?

Im Gegensatz zu einem Seminar, das vor Ort, also in physischer Präsenz in unseren Schulungsräumen, stattfindet, kann der Dozent/die Dozentin nicht zu jeder Zeit alle Teilnehmer/innen gleichzeitig im Blick haben. Viele Teilnehmer/innen deaktivieren außerdem ihre Videofunktion während des Seminars. Der Dozent/die Dozentin kann also nicht an Ihren nonverbalen Reaktionen ablesen, ob Sie eine (Verständnis-)Frage haben. Insofern haben Sie als Online-Teilnehmer/in eine “Bringschuld” bezüglich offener Fragen. Das heißt, dass Sie Ihre Fragen entweder mündlich formulieren (dazu aktivieren Sie Ihre Mikrofunktion in Zoom) oder in den Chat schreiben müssen. Wir ermuntern unsere Teilnehmer/innen auch stets, Ihre Mikrofonfunktion über das gesamte Seminar aktiv zu halten – sofern die Umgebungsgeräusche dies erlauben. Die Videofunktion darf auch gerne über die Lehrveranstaltung hinweg aktiviert bleiben. Bei schwacher (häuslicher) Datentransferleistung, etwa bei geringer Bandbreite Ihres Internetanschlusses, empfiehlt es sich jedoch, die Videofunktion zu deaktivieren – Zoom läuft dann stabiler.

Falls Sie Fragen zum Ablauf der Online-Seminare haben, auf die Sie hier keine Antwort(en) gefunden haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Wir freuen uns, mit Ihnen die Seminare gemeinsam zu gestalten.

Ihr gtw-team