Sie sind hier://Stimmen zur IHK-Prüfung Immobilienfachwirt 2017: Fach MVM als besonders schwer empfunden (Marktorientierung und Vertrieb, Maklertätigkeit)

Stimmen zur IHK-Prüfung Immobilienfachwirt 2017: Fach MVM als besonders schwer empfunden (Marktorientierung und Vertrieb, Maklertätigkeit)

So war die IHK-Prüfung Immobilienfachwirt im Herbst 2017

20.10.17, München.

Die gtw-Teilnehmer der IHK-Prüfung zum Immobilienfachwirt im Herbst 2017 berichten Herrn Szeibert, dass das Fach MVM (Marktorientierung und Vertrieb, Maklertätigkeit) diesmal besonders schwer gewesen ist. Sie vergleichen dabei die Aufgaben mit denen aus den früheren Prüfungen. Diese sind veröffentlicht, und die unsere Teilnehmer hatten sie  ausgiebig geübt.

 

Üblicherweise werden in diesem Prüfungsfach relativ umfangreiche Berechnungen verlangt. So sollte man in der Frühjahrsprüfung 2017 in einer Aufgabe als Makler für vier Verkaufssituationen von Grundstücken oder Gebäuden die zu erwartende Grunderwerbssteuer berechnen. In einer weiteren Aufgabe sollte der zu erwartende Ertragswert für ein zu errichtendes Mehrfamilienhaus berechnet werden. In einer dritten Aufgabe sollte eine komplexe Finanzierung für den Erwerber einer Eigentumswohnung mit mehreren Eigen- und Fremdkapitalquellen ermittelt werden.

Alles zusammen sehr anspruchsvolle Aufgaben im Fach MVM, die Wissen und Konzentration erfordern. Vor allem fällt die Konzentration schwer, da dieser Prüfungsteil in der Prüfreihenfolge als letzter von sechs Teilen und am zweiten der beiden Prüfungstage geschrieben wird.

 

Wir sind gespannt, wie die diesjährige schriftliche Prüfung vor diesem Hintergrund ausgefallen ist. Die Ergebnisse werden vor Weihnachten vorliegen. Dann folgen im Januar 2018 die mündlichen Ergänzungsprüfungen. Mit diesen kann man einzelne durchgefallene Fächer ausgleichen. Die Ergänzungsprüfungen dienen dazu, um die abschließende mündliche Gesamtprüfung Anfang Februar 2018 noch zu erreichen. Das endgültige Ergebnis der IHK-Prüfung zum Geprüften Immobilienfachwirt (IHK) wird also ca. Mitte Februar vorliegen.

 

Teilnehmerin im Lehrgang der gtw - Kombination aus Fernstudium und PräsenzunterrichtIm letzten Herbst war das Fach RIW (Rahmenbedingungen in der Immobilienwirtschaft) so schwer gewesen, dass sehr viele Prüflinge durchgefallen waren. Fast alle konnten aber in den mündlichen Ergänzungsprüfungen im Januar das Fach “retten” und dann in der mündlichen IHK-Prüfung den begehrten Abschluss erreichen. Daher empfehlen wir allen IHK-Prüflingen: “Auch falls Sie in ein oder zwei Fächern im Schriftlichen durchgefallen sein sollten;  gehen Sie unbedingt zur Ergänzungsprüfung.” Damit können Sie genau wie Ihre Vorgänger die gesamte Prüfung noch erfolgreich abschließen.

 

Viel Erfolg – das wünschen wir allen Prüflingen!
Das ganze gtw-Team drückt Ihnen die Daumen.

 

Hier können Sie mehr über den gtw-Lehrgang Immobilienfachwirt erfahren.
Hier finden Sie die Erfahrungsberichte dieser Gruppe zum gtw-Lehrgang Immobilienfachwirt.

 

2017-12-11T17:10:26+00:00