Betriebskosten und Hausgeld sicher abrechnen

Sicherheit für die Wohnungs- und Gewerbeimmobilienverwaltung

Kompaktseminar, 2 Tage als Präsenz-Seminar

Sie möchten die Betriebskostenabrechnung für Ihre Eigentümergemeinschaft oder Ihre Mieter/innen korrekt erstellen?

In diesem 2-tägigen Seminar erfahren Sie, welche gesetzlichen Vorschriften in der Betriebskostenabrechnung gelten, wie Sie diese rechtssicher umsetzen können und welche Regelungen in Mietverträgen die Abrechnung sinnvoll unterstützen. Sie können in der Mieten- und WEG-Verwaltung und für kleinere Gewerbeeinheiten sicherer Abrechnungen erstellen. Damit reduzieren Sie Streit und können Mehrarbeit vermeiden – und damit mehr erfolgreicher werden.

Das Seminar im Überblick

Wenn Sie mehr wissen möchten, lesen Sie die Details in den weiteren Registern oder fordern Sie weitere Informationen an.

Außerdem für Ihre Berufszulassung als Hausverwalter/in anrechenbare Seminare und Lehrgänge bei der gtw:

Für Sie ist das Seminar besonders gut geeignet:

  • Immobilien- und Hausverwalter/innen
  • WEG-Verwalter/innen
  • Beirät/innen
  • Eigentümer/innen
  • Vermieter/innen von Wohn- und Gewerbeimmobilien
  • Facility Manager/innen
  • kaufmännische Mitarbeiter/innen aus der Immobilienwirtschaft
  • Immobilienfachwirt/innen
  • Wohnimmobilienverwalter/innen, die eine nach § 15b MaBV und Anlage 1B anrechenbare Pflichtfortbildung zum Erhalt der Berufszulassung suchen 

 

Das Problem geistert seit Jahren regelmäßig durch die Medien: Aus der sogenannten „zweiten Miete“ – den Nebenkosten – ergeben sich häufig Streitpunkte zwischen Vermieter/innen und Mieter/innen. Verwalter/innen von Miet- und Eigentumswohnungen oder Gewerbeeinheiten sind mit zahlreichen Anforderungen, gesetzlichen Vorgaben und Urteilen konfrontiert, die es zu erfüllen gilt.

Bei der Erfüllung dieser gesetzlichen Vorgaben Sicherheit zu gewinnen, ist eines der wesentlichen Ziele ordnungsgemäßer Verwaltung. Die formal korrekte und rechtssichere Abrechnung ist nicht nur die Basis für eine effiziente Verwaltung, sondern auch für eine funktionierende Kommunikation mit den Mieter/innen, Eigentümer/innen und innerhalb der Hausverwaltung; sie ist damit entscheidend für die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter/innen sowie für den wirtschaftlichen Erfolg des Verwaltungsunternehmens und der Immobilie selbst.

Das Seminar soll helfen, die Reibungsverluste zwischen allen Beteiligten durch eine transparente und korrekte Abrechnung zu vermeiden, damit Sie als Verwalter/in oder Vermieter/in von Wohn- und Gewerbeimmobilien kompetent und erfolgreich arbeiten können.

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie in der Mieten- und WEG-Verwaltung sowie bei (kleineren) Gewerbeeinheiten Abrechnungen auf Grundlage der gesetzlichen Vorgaben erstellen und damit die Verwaltung nicht nur effizienter, sondern auch effektiver gestalten können.

Inhalte des Seminars:

  1.   Betriebskostenabrechnung Wohnraum
  • Was sind die Grundlagen zur Betriebskostenabrechnung?
  • Was enthält die Betriebskostenverordnung (BetrKV)?
  • Wie werden die Heizkosten nach der Heizkostenverordnung (HeizkV) abgerechnet?
  • Welche Betriebskosten sind umlegbar und welche nicht?
  • Was kann/sollte in Mietverträgen über die Betriebskosten vereinbart werden?
  • Nach welchem Umlageschlüssel werden die Kosten aufgeteilt?
  • Wie werden haushaltsnahe Dienstleistungen behandelt?
  • Praxisübung zur Betriebskostenabrechnung einer Mietwohnung
  1.   Betriebskostenabrechnung Gewerberaum
  • Welche Unterschiede und Besonderheiten sind bei Gewerberaum zu berücksichtigen?
  • Wie wird die Umsatzsteuer behandelt?
  • Praxisübung zur Betriebskostenabrechnung einer Gewerbeeinheit
  1.   Jahresabrechnung nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG)
  • Welche Bedeutung haben Teilungserklärung und Beschlussfassungen zur Kostenverteilung (Verteilerschlüssel)?
  • Wie werden Rücklagen gebildet und ausgewiesen?
  • Wie werden folgende Fälle abgerechnet: laufende Verwaltungsaufwendungen, Hausgeldzahlungen, Wartungs- und Instandsetzungskosten, Sonderumlagen, Versicherungsbeiträge?
  • Praxisübung zur Jahresgesamtabrechnung einer WEG und Einzelabrechnung einer Eigentumswohnung

 

Für diese Themenbereiche erhalten Sie einen Überblick über die gesetzlichen Grundlagen [z. B. Betriebskostenverordnung (BetrKV) und Heikostenverordnung (HeizKV)] sowie ausführliche Informationen und Anwendungsbeispiele zu den jeweiligen Besonderheiten, die bei der Erstellung einer Betriebskostenabrechnung zu berücksichtigen sind. Anhand von Übungen werden beispielhafte Betriebskostenabrechnungen detailliert erläutert. 

Die Inhalte des Seminars behandeln Themen aus dem Katalog des § 15b MaBV Anlage 1B für Wohnimmobilienverwalter. Das Seminar ist mit 10 Zeitstunden anrechenbar auf die Weiterbildungspflicht für Wohnimmobilienverwalter/innen gemäß § 34c GewO. Zulassungspflichtige Hausverwalter/innen finden hier ein hilfreiches Merkblatt.

 

nach oben

Im Seminar lernen Sie die gesetzlichen Vorschriften zur Betriebskostenabrechnung  kennen und anwenden. Anhand exemplarischer Betriebskostenabrechnungen (Wohn- und Gewerberaum)  vertiefen Sie Ihre Kenntnisse für die Praxis der Hausverwaltung. Gut strukturierte Seminarunterlagen helfen Ihnen, während des Seminars und anschließend als Nachschlagewerk, den Stoff zu erfassen und anzuwenden. Sie sind so in der Lage, die Abrechnungsaufgaben in dem von Ihnen betreuten Immobilienbestand besser und sicherer in den Griff zu bekommen.

Kompaktseminar (2 Tage) in München:

Tag 1: 09:00 – 17:00 Uhr
Tag 2: 09:00 – 17:00 Uhr

– sofern nicht anders angegeben.

 

Seminarort:

Das Seminar findet in München im Schulungszentrum der gtw Weiterbildung statt.

Die Anfahrtsbeschreibung und Übernachtungstipps senden wir Ihnen bei Buchung zu.

Zum Abschluss des Seminars erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat der gtw mit detailliertem Seminarinhalt unter Angabe der Stunden, die Sie im Rahmen der Weiterbildungspflicht anrechnen können.

nach oben

Ihre Investition

461,34 € zzgl. MwSt. (= 549,- € inkl. MwSt.)
inkl. Unterlagen, Pausengetränke 

Wir geben die Mehrwertsteuerabsenkung an Sie weiter:
Seminarkosten gültig von 01.07.2020-31.12.2020:
461,34 € zzgl. 16 % MwSt. (= 535,16 € inkl. MwSt.)

 

Steuerersparnis

Weiterbildungskosten – auch von Einzelseminaren – sind in gewissen Grenzen steuerlich abzugsfähig. Bitte fragen Sie dazu Ihren Steuerberater oder Ihren Sachbearbeiter beim Finanzamt.  

Vergünstigung:

Teilnehmer/innen aus unseren Lehrgängen erhalten einen Treuebonus in Höhe von 5 % des Seminarpreises. Fragen Sie uns danach.  

 

Zertifikat: 

Sie erhalten ein aussagekräftiges Teilnahmezertifikat, mit dem Sie die Seminarinhalte und alle nach § 15 MaBV nötigen Angaben zur Anrechnung als Pflichtfortbildung für Wohnimmobilienverwalter/innen dokumentieren können.

 

Das sagen Teilnehmer/innen über das Seminar „Betriebskosten und Hausgeld sicher abrechnen“:

  • „Sehr gutes Seminar, alle Fragen wurden klar und verständlich geklärt. Viele Praxisbeispiele.”
  • „Alle wichtigen und branchenüblichen Besonderheiten hat die Referentin umfassend und ausführlich behandelt. Sehr hilfreich für die Praxis. Meine Erwartungen wurden voll erfüllt. Vielen Dank.“
  • „So hätte ich mir den Unterricht in meiner Ausbildung vorgestellt.“
  • „Die Dozentin konnte durch hohe Fachkompetenz und lebhafter, praxisnaher Vermittlung des Lernstoffes begeistern. Ich bin sehr dankbar für dieses Seminar und kann Ihr Unternehmen uneingeschränkt jedem Interessierten empfehlen.“

  Weitere Erfahrungsberichte über die gtw finden Sie hier unter Teilnehmerstimmen.

Ich freue mich auf Ihre Fragen

Was leistet das Seminar? Fragen Sie mich und fordern Sie die Seminarinformation mit allen Anmeldedetails bei mir an. Ich gebe gern Auskunft. Ihre Sandra Heller, Sekretariatsleitung

Kontaktieren Sie mich:

089 / 45 23 45 60
info@gtw.de
   

Die ausführliche Seminarbeschreibung (.pdf) können Sie hier herunterladen.

Infos anfordern
Anmeldung

Seminarstart:

02.11.2020   (online)
02.03.2021
14.06.2021
21.09.2021
01.12.2021

nächster Infoabend:

10.11.2020 Infoabend um 18:00 Uhr

Downloads:

Diese Angebote fanden Besucher auch noch interessant: